Fenstern und Türen von luxuriösen Design Holzhäusern abdichten

Fenster und Außentüren von hochwertigen Design Holzhäusern in Blockbauweise müssen nicht nur winddicht, sondern auch regendicht montiert werden. Ohne eine zusätzliche Maßnahme von außen kann eine optimale Regendichtheit des edlen Objektbaus, und somit nachhaltige Wetterbeständigkeit, nicht erreicht werden. Ein stabiles Wetterbrett, das kraftschlüssig und regendicht mit der Blockwand verbunden wird, muss eingebaut werden.

Außerdem ist es sehr wichtig, dass die Dämmung oberhalb des Fensters oder der Tür, beim Bau der luxuriösen Holzkonstruktion locker eingelegt wird. Die nötige Dämmung muss sich dabei um ein Vielfaches komprimieren lassen. Die seitlichen Anschlüsse zwischen Fenster oder Tür und der Blockwand des Luxus- Domizils müssen alle rutschend ausgeführt werden. Das Fenster oder die Tür darf dabei nicht mit der vorhandenen Blockwand fix verbunden sein.

Eine Rutschleiste ist so einzubauen, dass die Blockwand sich setzen kann und gleichzeitig das Fenster oder die Tür kraftschlüssig mit der Rutschleiste befestigt werden kann, was aber erfordert, dass sich die Rutschleiste passgenau in die Nut der Fensteröffnung einfügen lässt. Andere Konstruktionen für edle Gebäude in Holzbauweise, als die hier vorgestellte, sind auch möglich.

Zudem muss das Fenster oder die Tür des hochwertigen Design Holzhauses nach innen und außen winddicht verklebt werden. Nach innen muss das gewählte Klebeband dabei wesentlich dampfdiffusionsdichter sein als nach außen. Dies ist gemäß den Regeln der Bauphysik zwingend notwendig und darf bei der Planung nicht übersehen werden, damit sich kein Kondenswasser bilden kann. In den meisten Fällen werden leichte Verletzungen der Bauphysik beim einwandigen Wohnblockhaus durch die Wasseraufnahmefähigkeit des ökologischen Baustoffes Holz gut verziehen. Dennoch sollte man die Grundregeln dort einhalten, wo dies leicht möglich ist, da auch der geduldigste Baustoff nicht alles verzeiht.

Besondere Sorgfalt ist im Inneren des luxuriösen Objektbaus in Holzbauweise gefragt. Die Praxis zeigt, dass der Verarbeiter der Baustoffe selten ausreichend Fläche hat, die notwendigen Klebebänder am Fensterrahmen zu befestigen. Durch die strenge Verschärfung der Energie- Einspar-Verordnung (EnEV) wurden auch hier leichte technische Änderungen in den bestehenden Ausführungsdetails notwendig. Die Erfahrung belegt, dass man seit Einführung der Energie- Einspar-Verordnung für den Fenstereinbau oder den Türeinbau etwa 30% mehr Zeit benötigt.

Allgemein bleibt festzustellen, das ein wind- und schlagregendichter Fenstereinbau, beziehungsweise Türeinbau in hochwertigen Design Holzhäusern sehr gut und nach den Regeln der Technik möglich ist.