Luxus- Immobilien in Spanien und Italien

Die teuersten Immobilien in Spanien und Italien wurden in den Datenbanken verschiedener Internetportale für Immobilien ermittelt.
Das teuerste Haus das gefunden wurde befand sich im Madrider Stadtteil El Viso und kostete 21 Millionen Euro.

Madrid bricht immer noch alle Rekorde, was die Immobilienpreise angeht, denn die teuerste Wohnung Spaniens wird im Viertel Castellana, im herrschaftlichen Stadtbezirk Salamanca, angeboten und kostet 9 Millionen Euro. Es handelt sich um ein spektakuläres Penthouse in der sechsten Etage eines der modernsten Gebäude Madrids. Die Wohnung ist eine Maisonette mit drei Schlafzimmern und Badezimmern, einer Terrasse pro Etage und Swimmingpool. Im Madrider Viertel El Viso steht das luxuriöseste Haus Spaniens. Mit einem Preis von 21 Millionen Euro ist es das teuerste Anwesen. Die Villa in der besten Wohngegend von Madrid ist mit sieben Schlafzimmern und sechs Bädern ausgestattet. Zum Haus gehören ein Weinkeller, ein Kamin und ein großes Grundstück.

Die teuerste Wohnung Barcelonas ist deutlich “preiswerter” und liegt im Paseo de Gracia, einem Wahrzeichen der Stadt. Das Penthouse auf zwei Etagen verfügt über vier Terrassen. Der stolze Preis von 3,45 Millionen Euro macht diese Immobilie zur teuersten Wohnung der Stadt. Die teuerste Villa steht im Stadtteil Les Corts. Es handelt sich um ein alleinstehendes Haus mit sechs Schlafzimmern und Bädern sowie einem großen Garten. Außerdem besitzt das Haus einen eigenen Fitnessraum mit Whirlpool und der Preis dieses Hauses beträgt 8,4 Millionen Euro.

Der Markt für Luxus- Wohnraum in Palma de Mallorca listet als teuerstes Objekt eine Villa für 6,5 Millionen Euro. Sie bietet einen großartigen Ausblick auf die Bucht von Palma und die Berge. Die teuerste Wohnung in Palma liegt im Stadtteil Génova und für 2,6 Millionen Euro kann man diese Maisonettewohnung mit 1.030 Quadratmetern genießen.

Mit 7,5 Millionen Euro wird in Mailand die teuerste und exklusivste Wohnung Italiens angeboten. Das Apartment liegt in Santo Spirito, einer der elegantesten Straßen der Stadt. Neun großzügige Räume, vier Bäder und eine große Terrasse zeichnen diese einmalige Immobilie aus.1,7 Millionen Euro kostet das teuerste Wohnhaus in der italienischen Finanzmetropole. Ein offener Kamin und ein Garten vermitteln ländliches Flair.

Die kostspieligste Wohnung in der italienischen Hauptstadt liegt in der Sistina- Straße unweit der Piazza di Spagna, die eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten darstellt. Das in einer Stadtvilla aus dem frühen 20. Jahrhundert gelegene Apartment kostet 2,8 Millionen Euro. Das teuerste Haus in Rom befindet sich in einer exklusiven Wohngegend im Nordwesten der Stadt. Für 3,5 Millionen Euro bietet die dreistöckige Villa ihrem neuen Besitzer neun Räume und sieben Bäder. Das große Grundstück lädt ein, dem turbulenten Stadtleben zu entfliehen.

In Venedig bietet ein luxuriöses Loft in einem Penthouse einen atemberaubenden Blick auf die San Marco Kirche. Die Wohnung besitzt außerdem eine kleine Terrasse.

Die Studie berücksichtigt ausschließlich Wohnungen, Häuser und Villen in sechs Metropolen und zwar Barcelona, Madrid und Palma de Mallorca in Spanien, sowie Mailand, Rom und Venedig in Italien.